rec_init(), rel_init(), rep_init(),
rec_winit(), rel_winit(), rep_winit()

extern KADMOS_ERROR KADMOS_API rec_init
(RecData *recdata, const char *file_title);
extern KADMOS_ERROR KADMOS_API rec_winit
(RecData *recdata, const wchar_t *file_title);
extern KADMOS_ERROR KADMOS_API rel_init
(RelData *reldata, const char *file_title);
extern KADMOS_ERROR KADMOS_API rel_winit
(RelData *reldata, const wchar_t *file_title);
extern KADMOS_ERROR KADMOS_API rep_init
(RepData *repdata, const char *file_title);
extern KADMOS_ERROR KADMOS_API rep_winit
(RepData *repdata, const wchar_t *file_title);

Parameter:

recdata, reldata, repdata
Pointer auf eine Struktur zur Steuerung des Moduls REC, REL oder REP.
file_title
String mit dem Namen der zu ladenden Klassifikator-Datei.

Rückgabewert:

RE_SUCCESS oder KADMOS-Fehlertyp.

Bemerkung:

re?_init() lädt die unter file_title spezifizierte Klassifikator-Datei für nachfolgende Aufrufe von re?_info(), re?_do() und gegebenenfalls rel_freeimages(). Mit re?_end() wird der Klassifikator wieder deaktiviert, der benötigte Speicher wieder freigegeben. Für den Aufruf von re?_init() sind in der Datenstruktur RecData, RelData und RepData die Werte version und interna der ReInit Unterstruktur init sowie die ReParm Unterstruktur parm von Bedeutung.
Bei version wird ein gegebenenfalls existierender Eintrag auf seine Richtigkeit geprüft, ansonsten wird dort die Version der aufgerufenen Bibliothek eingetragen.

Betrifft rel_init():
Bei rel_grid_maxlen, rel_graph_maxlen und rel_result_maxlen ist mitzugeben, wieviel Speicher für Strukturen RelGrid, RelGraph und RelResult bei nachfolgenden Aufrufen von rel_do() für die Aufnahme der Ergebnisse zu Verfügung steht. Entsprechend grosser Speicher ist bei folgenden Aufrufen von rel_do() unter rel_grid, rel_graph und rel_result zur Verfügung zu stellen.

Betrifft rep_init():
Bei rel_graph_maxlen, rel_graph_maxlen und rel_result_maxlen ist mitzugeben, wieviel Speicher für Strukturen RelGrid, RelGraph und RelResult bei nachfolgenden Aufrufen von rep_do() für die Aufnahme der Ergebnisse der zeilenweisen Aufrufe von rel_do() intern bereitgestellt werden soll. Besetzt man rep_memory mit einem Pointer auf allokierten Speicher, rep_memory_size mit dessen Grösse in Byte, so werden bei nachfolgenden Aufrufen von rep_do() die Resultate der Einzelzeilen-Erkennung dort abgelegt.

Bei version wird ein gegebenenfalls existierender Eintrag auf seine Richtigkeit geprüft, ansonsten wird dort die Version der aufgerufenen Bibliothek eingetragen.
Die Werte interna werden mit Handles der geladenen Klassifikator-Daten besetzt, dürfen im folgenden also nicht verändert werden. In der ReParm Unterstruktur parm werden die Werte der einzelnen Parameter mit ihren Voreinstellungen besetzt.
Im Erfolgsfall gibt die Funktion RE_SUCCESS zurück, im Fehlerfall einen entsprechenden Fehlertyp. Klartext-Information über aufgetretene Fehler kann mit re_GetErrorText() abgeholt oder mit re_DisplayErrorText() angezeigt werden.

Verweise: